<<

Publikationen

Das UR-Modell – Ein dynamisches Referenzmodell für die Entwicklung und Führung von Unternehmen in der digitalen Welt (Publikation 2021)

Ein umfassender Veränderungsprozess ohne Ende in Sicht ist im Gang, den es nicht nur auszuhalten, sondern aktiv mitzugestalten gilt. Gestaltung ist ein Prozess des Organisierens, der zu allererst gegründet ist auf Einigung darüber,
was Wirklichkeit ist und was Illusion.

Um den unbekannten Weg in und durch die digitale Transformation «agil» finden und gehen zu können, braucht es Orientierungshilfen, mit denen die Unternehmensführung die aktuelle Position ihres Unternehmens bestimmen kann, um von dort aus die Weichen für die geschäftlichen und organisationalen Entwicklungen zu stellen. Erforderlich sind Modelle und Methoden, die die Zusammenhänge ganzheitlich herstellen und gleichzeitig Komplexität reduzieren.

Als erweitertes Reifegradmodell bietet das UR-Modell einen Ordnungsrahmen und eine Vorgehensweise für die unternehmensspezifische Übersicht und Orientierung im Umgang mit fundamentalem Wandel, der durch den technologischen Fortschritt getrieben wird.

Das UR-Modell richtet sich an Aufsicht und operative Führung, Unternehmensarchitekt*innen und -entwickler*innen.

Handbuch Digitale Wirtschaft –Herausgeber Kollmann, Tobias
https://www.springer.com/de/book/9783658172909#aboutBook

Ohne Standortbestimmung keine Strategieentwicklung!

Der technologische Fortschritt ist sehr bedeutend und formatiert jedes Unternehmen. Um trittsicher und agil den Weg in und durch die digitale Transformation gehen zu können, muss der Standort des Unternehmens bekannt sein. Über Hintergründe, Herausforderungen und Lösungsansätze.

Von E-Government zu Smart Government

Wie schon einer der ganz grossen Pioniere der Managementlehre, Peter F. Drucker (1909 bis 2005), in seiner letzten Publikation Managing in the Next Society darlegt, erfordert die Entwicklung der Informationsgesellschaft den Einbezug aller Akteure. In diesem Fachartikel ordne ich die laufenden technologischen Entwicklungen ein, bewerte die Rolle von Staat und Zivilgesellschaft und lege dar, warum die Stadt der ideale Ort ist, um die digitale Gesellschaft zu entwerfen.